Drei Gedichte von Iglika Dionisieva

Обяд

Благодаря ти, Господи,
че след градушката
оставяш и за мен:
някоя и друга череша,
някоя и друга пчела
в градината ми,
някое и друго
стихотворение               
за написване

 

Mahlzeit
 
Danke, Herr,
dass du nach dem hagel
mir lässt:
die eine oder andere kirsche,
die eine oder andere biene
in meinem garten,
das eine oder andere
gedicht
zum aufschreiben

————————————————————

Кислород

1.

Проливен дъжд.
между очите на кайманите
Лилии цъфтят.

2.

Рибите са медиуми
в порите на водата
Махалото на пясъка сияе.

3.

Морето е следствие
от целувките на мидите
Водата ми горчи от спомени.   

   

Sauerstoff
 
1.
 
Sintflutartiger regen.
zwischen den augen der kaimane
blühen lilien.
 
2.
 
Fische sind medien
in den poren des wassers
das uhrwerk des sandes glänzt.
 
3.
 
Das meer ist eine folge
der küsse von muscheln
mein wasser ist bitter von erinnerungen.

————————————————————

Планините са тези
които
имат нещо да ми кажат
но мълчат и черно-синьо
многозначителстват
а върховете им белеят
и ме викат с поглед
и ме притеглят близо-близо
близко е това което казват
докато аз потъвам
в техните лавини
и се давя в хоризонта
самоуверено надвисват
върху мене
засенчват ме
като избистрени желания
има ли за мене знак и ехо
ето
Планините никога не могат
да бъдат толкова големи
че да мерят образ с тебе

 

Die Berge sind diejenigen
die
mir etwas zu sagen haben
aber schwarz-blau und
vielsagend schweigen
und ihre gipfel erbleichen
und rufen mich mit einem blick
und ziehen mich ganz nah heran
nahe ist das was sie sagen
während ich in ihren
lawinen versinke
und am horizont ertrinke
bewusst hängen sie sich
an mich
überschatten mich
wie klargewordene wünsche
gibt es ein zeichen für mich und ein echo
hier ist es
Die berge können nie
so groß sein
um sich mit deinem abbild zu messen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 
Иглика Дионисиева (Iglika Dionisieva): Déjà vu Hug, Scalino, 2015

          
Texte in diesem Blogpost übersetzt aus dem Bulgarischen von Thomas Hübner

© Iglika Dionisieva and Scalino, 2015
© Thomas Hübner and mytwostotinki.com, 2014-5. Unauthorized use and/or duplication of this material without expressed and written permission from this blog’s author and/or owner is strictly prohibited. Excerpts and links may be used, provided that full and clear credit is given to Thomas Hübner and mytwostotinki.com with appropriate and specific direction to the original content.

2 thoughts on “Drei Gedichte von Iglika Dionisieva

  1. Scott G Bailey

    Ich habe immer gern Gedichten uber Berge lesen. Hier ist eine, die wahr klingelt. Die Stille, die Gleichgultigkeit, von riesigen leeren zeitlose Stein umgeben. Perfekt. Ich habe gern auch der Gedicht uber etwas resten nach dem hagel. Ich dachte an meine eigenen Garten, und mein eigenes Schreiben.

    Danke, wieder mal, fur die Ubersetzung!

    Reply
    1. admin Post author

      Danke, Scott – es ist mir immer eine Freude, wenn Leser etwas Neues entdecken koennen, was ihnen gefaellt. Ich werde auch weiterhin bulgarische Lyrik hier in Uebersetzung vorstellen.

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *